Okt 142010
 

Die Auftakt-Veranstaltung „Wem gehört Moabit?“ am 23. September 2010 war mit fast neunzig Interessierten erstaunlich gut besucht. Darunter waren auch einige Bewohner aus anderen Bezirken.

Gastredner Wilfried Jugl vom Berliner Mieterverein, Tobias Höpner von der Berliner Mietergemeinschaft sowie Matthias Bernt, Sozialwissenschaftler und leidgeprüfter Mieter aus Prenzel´berg, machten in ihren Vorträgen, auf die prekäre Lage in anderen Bezirken bzw. in ganz Berlin aufmerksam. Die Mieten steigen in der Berliner Innenstadt rasant an.

Nach leichten Anlaufschwierigkeiten, kam es dann zu einer recht lebhaften Diskussion, an der sich viele der Anwesenden beteiligten. Wenn die Beiträge auch nicht immer exakt zum eigentlichen Thema passten, zeigte es doch, das die Befürchtungen vieler Anwohner vor Großinvestoren und den damit häufig verbundenen Mietsteigerungen bzw. Vertreibung aus dem Kiez sehr groß sind. Mehrere Anwesende beklagten insbesondere die schleppende oder gar fehlende Instandsetzung von Mängeln durch ihre Vermieter.

Diese Veranstaltung sollte dabei helfen, die Diskussion um die Veränderungen in Moabit (gute wie schlechte) ins Bewusstsein der Anwohner zu bringen, um eventuellen negativen Auswüchsen frühzeitig entgegentreten zu können. Die Diskussion unter verschiedenen Interessengruppen, Mieter, Vermieter, Wohnungseigentümer kam allerdings nicht zu stande. Dafür war die Zeit dann wohl zu kurz und einige Beiträge zu lang.

R. Eismann vom WgM-Team

Der Bericht über die Veranstaltung aus der Berliner Woche ist hier als pdf herunterzuladen.

 Antworten

Du kannst diese HTML Tags und Attribute benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

(erforderlich)

(erforderlich)