Sep 272012
 

Es geht auch andersherum! Vor Jahren verkaufte das Land Berlin jede Menge Wohnungen landeseigener Gesellschaften an Immobilienfonds oder privatisierte gleich die gesamten Unternehmen. Schon 2005 widmete die Berliner Mietergemeinschaft ein Heft des MieterEchos diesem Thema. Und 2006 warnte der Berliner Mieterverein vor den Folgen des Ausverkaufs. Nun wird sogar mal zurückgekauft!

Bereits am 13. September meldete die kommunale Wohnungsbaugesellschaft Gewobag den Ankauf von 2.084 Wohnungen und 78 Gewerberäumen in den Bezirken Friedrichshain-Kreuzberg, Mitte, Neukölln, Pankow, Reinickendorf und Spandau (Link zur Pressemitteilung der Gewobag). Beratend war bei diesem Geschäft die internationale Kanzlei Olswang tätig (Link zur Pressemitteilung Olswang). Nach der Insolvenz von vier deutschen Tochtergesellschaften der dänischen Tower Group A/S wurde im Dezember 2011 der Verkauf ihrer Bestände als Alternative zur Insolvenz in Gang gesetzt um eine geordnete Liquidation der Gesellschaft zu erreichen. Die TowerGroup Wohnungen waren im Mai 2012 von der FFIRE Investment GmbH gekauft worden, schon damals mit dem Ziel, dass die Berliner Bestände zur Gewobag kommen. Interessant, dass in fast jeder Pressemitteilung die Durchschnittsnettokaltmiete von 4,72 Euro angegeben wird.

Auf Anfrage der Initiative „Wem gehört Moabit?“ bestätigte die Gewobag telefonisch die Übernahme der Moabiter TowerGroup Häuser in der Lübecker, Putlitz- und Pritzwalker Straße zum 1. September 2012. Die Wohnungen werden aber bis zum Ende des Jahres weiterhin von alt+kelber verwaltet und erst ab 1.1.2013 von der eigenen Verwaltung übernommen. Bis dahin wolle man den Zustand der Häuser erfassen. Später werden, wie bei anderen Häusern der Wohnungsbaugesellschaft auch, Mieterbeiräte gewählt.

Einen Tag später meldete Thomas Daily diesen Kauf der Gewobag und berichtete gleichzeitig vom Verkauf der Anteile an 1.250 Wohnungen des italienischen Immobilienkonzerns Prelios in Berlin an die österreichische convert gruppe, wobei ein Gewinn von 5 Mio. Euro erzielt wurde. Prelios hatte bereits vor Monaten 1.500 Wohnungen an die Howoge verkauft für 93 Mio. Euro. Geschäfte mit einem Grundbedürfnis der Menschen!

  Keine Antworten zu “GEWOBAG kauft ehem. TowerGroup-Häuser in Moabit”

 Antworten

Du kannst diese HTML Tags und Attribute benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

(erforderlich)

(erforderlich)