Aug 092017
 

Seit einem Jahr wird in den Häusern Havelberger Straße 16/16a und Quitzowstraße 120 gebaut. Eigentlich sollte die Baustelle im Oktober 2017 fertig sein, doch kürzlich erklärte ein beteiligter Fachmann entnervten Mietern, dass er keine Prognose für die Fertigstellung mehr abgeben möchte, denn die beauftragte Baufirma kriege es einfach nicht hin. Mehrere Wohnungen sind durch unzählige Wassereinbrüche schon unbewohnbar geworden, viele Mieter halten aber noch aus mit nassen Wänden, Schimmelgefahr, herunterfallendem Putz und Glassplittern. Funken von Schweißarbeiten auf dem Dach trafen einen Mieter auf dem Balkon im Nacken, bei anderen Mietern wurde der Schornstein einer Gasetagenheizung verstopft. Es bestand Lebensgefahr durch Kohlenmonoxid.

So berichtete die Berliner Abendschau am 29. Juli. Nach der Sendung erklärte die Hausverwaltung, dass der Baufirma gekündigt wurde und Notmaßnahmen eingeleitet würden. Ein Hilferuf an Mittes Baustadtrat Gothe rief endlich auch die Bauaufsicht auf den Plan. Am 9. August waren Wohnungsbegehungen angesagt.

Helfen könnte den Mietern, dass die Eigentümer der Firma „SNGR Life is good GmbH“, die das Haus vor etwa 5 Jahren gekauft hat, einen Ruf zu verlieren haben. Geschäftsführer sind Sascha Gechter und Nizar Rokbani. ……

……. bitte den ganzen Artikel bei MoabitOnline weiterlesen: „Life is good – Unbewohnbare Wohnungen durch Pfusch am Bau„.

  Eine Antwort zu “Havelberger/Quitzowstraße: seit Februar ist das Dach nicht dicht”

  1. Hallo und danke für den tollen Artikel.
    Wenn das Dach nicht dicht ist, dann kann es schon ziemlich Nass werden.
    Mein Onkel hat sich beim bauen seines Hauses die Flachdachabdichtung professionell einbauen lassen und war sehr zufrieden.
    VG Frank

 Antworten

Du kannst diese HTML Tags und Attribute benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

(erforderlich)

(erforderlich)