Der Kampf um informelle Siedlungen in Berlin – die geräumten Camps an der Cuvry-Brache, am Hauptbahnhof und anderswo

 

20. Mrz. 2017, 19:00 Uhr, ICAL

B-Laden
Lehrter Str. 27-30
10557 Berlin

Der Kampf um informelle Siedlungen in Berlin:

Vortrag und Diskussion über die geräumten Camps an der Cuvry-Brache, am Hauptbahnhof und anderswo

Vortrag und Diskussion mit Niko Rollmann, Historiker und Autor des Buches „Der Lange Kampf. Die Cuvry-Siedlung in Berlin“, dem Team des B-Ladens und anderen Interessierten

TAZ-Artikel zum Buchprojekt über die Cuvry-Brache von Nina Apin

Die Veranstaltung (Flyer, pdf, zum ausdrucken und weiterverbreiten!) findet statt im Rahmen von „Zusammen gegen Rassismus – Wedding und Moabit“ vom 10. – 26. März 2017

Hier ist das Programmheft herunterzuladen (Achtung: groß!) (leider steht im Heft: Jens Rollmann – Entschuldigung)

B-Laden

Kommentare sind derzeit nicht möglich.