Solidarität bei Gericht

 

25. Feb. 2019, 09:15 Uhr, ICAL



Seit fast zwanzig Jahren betreibt Fritz seine kleine Tischler-und Metallwerkstatt im Hof der Koloniestrasse10.
Im Februar 2018 wurde ihm, wie den vielen anderen Gewerbemietern dort, die Werkstatt und damit sein Arbeitsplatz gekündigt. Das Ziel der neuen Eigentümer war Abriss des gesamten historischen Hofes, um ein Hostel und Mikro-Apartements zu bauen.
Inzwischen jedoch wurde das Gebiet zum Milieuschutzgebiet erklärt und ein Abriss von Fritz‘ Werkstatt und der anderen bereits leerstehenden Räume ist nicht mehr möglich, da sich in den Gebäuden auch Wohnungen befinden.
Fritz hatte die Hoffnung bleiben zu können. Er fühlt sich mit dem Hof und den Menschen dort sehr verbunden. Zudem hat er bisher nichts anderes Bezahlbares gefunden.
Da Gewerbemietverträge keinen Schutz genießen, wird nun eine Räumungsklage gegen ihn verhandelt.

Am: Montag, 25.02.2019
Um: 09:15
Im: Amtsgericht Wedding, Sitzungssaal 258, 2.Etage, Brunnenplatz 1, 13357 Berlin

Fritz wird zu dem Gerichtstermin ohne Anwalt erscheinen, da ihm nach Beratung kein Erfolg auf Verbleib in Aussicht gestellt wurde.
Rein rechtlich scheint die Sache klar. Aber es tut weh. Deshalb werden wir Fritz, als letzten Gewerbemieter der Kolonie10 zu diesem Termin begleiten.
Da er recht zurückhaltend ist und am liebsten mit nur einer Begleitperson erscheinen will, wollen wir Fritz unsere Unterstützung weniger lautstark, als durch unsere bloße Anwesenheit zeigen.
Bitte sei dabei!

Eure Kolonie10er*innen

Für den Erhalt von Fritz’ Arbeitsplatz!

Für den Erhalt von Kleingewerbe in der Stadt!

Kündigungsschutz für Gewerbemietverträge!

Keine weitere Vertreibung durch Spekulation!

Für den Erhalt des Künstlerhofes Kolonie10!

Mietergemeinschaft Kolonie10
Koloniestraße10
13357 Berlin
kolonie@gmx.de
#kolonie10
#herzstattprofit

Kommentare sind derzeit nicht möglich.