Nov 132011
 

50 Mieterinnen und Mieter aus neun Häusern der Bezirke Schöneberg, Prenzl’berg, Neukölln, Kreuzberg  und Mitte haben am 8. November den beiden Verhandlungsführern von SPD und CDU ein mietenpolitisches Dossier „Recht auf Stadt für Alle“ überreicht.  Herr Gaebler (SPD) und Herr Krömer (CDU), die die Koalitionsverhandlungen zum Thema Stadtentwicklung weiterführen wollten, müssen sich mit den Problemen [… weiter]

Nov 062011
 

Nur eine neue Verwaltung? Oder sind die Häuser wieder verkauft worden, fragen sich einige Moabiter Mieterinnen und Mieter. Mehrere Häuser in der Lübecker Straße und einige in der Putlitzstraße gehören dem börsennotierten Unternehmen Tower Group A/S aus Dänemark, das in Berlin und Nordrhein-Westfahlen insgesamt etwa 10.000 Wohn- und Gewerbeeinheiten besitzt, davon 4.200 in Berlin. Viele [… weiter]

Okt 182011
 

Steigende Mieten stoppen – Berlin ist kein Zoo! In Berlin steigen die Mieten. Anfang September demonstrierten über 5000 Menschen gegen die angespannte Situation auf dem Wohnungsmarkt und forderten einen Mietenstopp, d.h. eine Begrenzung der Mieten. Jahrelang hat die rot-rote Regierung durch den Verkauf landeseigener Wohnungen und die Förderung von Privatisierungen maßgeblich zu dem beigetragen hat, [… weiter]

Sep 082011
 

Bereits am Freitag, 2. September wurden im Amtsgericht Tiergarten (Lehrter Straße) zwei Eigentumswohnungen (1-Zimmer) im Haus Rathenower Straße 30 versteigert. In diesem Monat ebenso wie im Oktober stehen eine ganze Reihe Zwangsversteigerungen von Moabiter Wohnungen an. Bis auf eine Ausnahme handelt es sich um Eigentumswohnungen. Zum Beispiel am 9. September um 10 Uhr eine 2-Zimmerwohnung [… weiter]

Sep 072011
 

Letzte Woche fand vor der Calvinstraße 21 eine zweistündige Kundgebung mit Reden, Gesang und Transparenten statt. Die Mieterinnen und Mieter wehren sich gegen Mieterhöhungen, überhöhte Nebenkostenabrechnungen, Verdrängung, Baulärm, Repressalien und Prozesse ihres Hauseigentümers Terrial GmbH. Hier wurde auf dem freien Eckgrundstück ein luxuriöser Neubau mit Tiefgarage errichtet. Häuser aus den 1960er Jahren wurden aufgestockt, Hinterhofgärten [… weiter]

Aug 122011
 
Schöner Wohnen

MOABIT: Das Haus wird saniert. Sieben Mieter sind froh. Endlich geht es mit dem maroden Haus wieder bergauf. Die Gegend „kommt“, man fühlt sich bestätigt, ausharren lohnt. Doch als die Sanierungsankündigung immer umfassender wird und damit klar, dass die Mieten beträchtlich steigen werden, prallen sieben unterschiedliche Lebensentwürfe aufeinander. Soll man bleiben? Sich abfinden lassen? Aber [… weiter]

Aug 052011
 
Unterstützt die Demo: Jetzt reicht's! Gegen Mieterhöhung

Jetzt reicht’s! Gegen Mieterhöhung, Verdrängung und Armut Unterstützungsaufruf für die stadtweite Mietenstopp-Demonstration am 3. September 2011 Die Lage auf dem Berliner Wohnungsmarkt spitzt sich immer weiter zu. Die Mieten schnellen in die Höhe, die Nachfrage wächst, gleichzeitig wird kein neuer bezahlbarer Wohnraum geschaffen und Miet- in Eigentumswohnungen umgewandelt. Profiteure dieser Entwicklung sind die ImmobilieneigentümerInnen, die auf [… weiter]

Jul 252011
 

Das neue MieterEcho Nr. 348, Juli 2011 ist erschienen. Es beschäftigt sich mit Tourismus in Berlin, seinen Auswirkungen auf den Mietwohnungsmarkt, im Wohnumfeld und mit prekären Arbeitsbedingungen im Gastgewerbe. Zwei weitere interessante Artikel berichten über das städtebauliche  Instrument der Milieuschutzsatzung (soziale Erhaltungsverordnung), die den „Erhalt der Zusammensetzung der Wohnbevölkerung nach § 172 Abs. 1 Nr. [… weiter]

Jul 072011
 

Zum 5. Eigentümerstammtisch am 27. Juni 2011 von „Wem gehört Moabit?“ kamen 9 interessierte Wohnungseigentümer/innen aus Moabit. Als Refenrent war Konrad Wilczek von der Verbraucherschutzverein „Wohnen im Eigentum e.V.“ eingeladen. Er sprach über das Thema „Was ist ein guter Verwalter und wie findet man einen?“ Alle Anwesenden klagen über Probleme mit der Verwaltung ihrer Wohnungseigentümergemeinschaft [… weiter]

Jun 302011
 

Der Mietspiegel für Neuabschlüsse des Immobilienverbands IVD stellt für den Bezirk Mitte eine Mieterhöhungsqote von 12% bei „Standardwohnlagen“ innerhalb der letzten 2 Jahre fest. Damit liegt der Bezirk an dritter Stelle in Berlin, hinter Lichtenberg und Neukölln. Die höchsten Anstiege für „Standardwohnlagen“ zeigt der Bericht in den Stadtteilen, die an die sogenannten „Szenebezirke“ angrenzen und [… weiter]