Sep 012010
 

Die Initiative »Wem gehört Moabit?« will mit dieser Website auch eine Plattform zum Diskutieren bieten. Dafür haben wir diesen Teil der Website als Blog gestaltet, auf dem einzelne Themen in Form von Artikeln veröffentlicht werden, die dann von euch kommentiert werden können. Verfasser eines Kommentars müssen beim abschicken des Kommentars einen Namen und eine email-Adresse [… weiter]

 Kommentare deaktiviert für Dis­kus­sion auf »Wem gehört Moabit?«
Aug 092017
 
Havelberger/Quitzowstraße: seit Februar ist das Dach nicht dicht

Seit einem Jahr wird in den Häusern Havelberger Straße 16/16a und Quitzowstraße 120 gebaut. Eigentlich sollte die Baustelle im Oktober 2017 fertig sein, doch kürzlich erklärte ein beteiligter Fachmann entnervten Mietern, dass er keine Prognose für die Fertigstellung mehr abgeben möchte, denn die beauftragte Baufirma kriege es einfach nicht hin. Mehrere Wohnungen sind durch unzählige [… weiter]

Jul 172017
 

Handelt es sich bei dem Geschäftsmodell des Immobilieninvestors „Berlin Aspire“ und „Berlin Estate“ vielleicht um eine Form von Anlegerbetrug? Eine der größten Berliner Anlegerrechtsschutzkanzleien, die auf Handel mit Schrottimmobilien spezialisiert ist, hat jetzt dazu einen Artikel veröffentlicht (hier leider gekürzt in Englisch dafür mit Video)! Jetzt ist das Engagement der Berliner Mieterinitiativen, Gemeinschaften, Mieter und [… weiter]

Jul 052017
 
Berlichingenstraße 12 - Bewohner zur Räumung verurteilt

Am 4. Juli 2017 hat ein Richter am Landgericht Berlin im jetzt bereits eineinhalb Jahre schwelenden Streit um die wohnungslosen Männer aus der Berlichingenstraße 12 das Urteil verkündet: Der frühere Betreiber, das „Gästehaus Moabit“, wurde verurteilt, das Haus geräumt an die Eigentümergemeinschaft  zu übergeben. Die 19 Bewohner wurden verurteilt, das jeweils von ihnen bewohnte Zimmer, [… weiter]

Jul 042017
 
Infostand beim Nachbarschaftsfest

Der „Runde Tisch gegen Gentrifizierung in Moabit“ hat beim Abschlussfest des diesjährigen Festiyalla, das zum ersten Mal in den eigenen Räumlichkeiten des Theater X in der Wiclefstraße 32 statt fand, am 1. Juli gemeinsam mit vielen anderen Gruppen einen Infostand bestückt. Die 2017 neu gestalteten Flugblätter fanden einiges Interesse bei den Nachbar*innen, die Modernisierung und [… weiter]

Jun 022017
 
Protest gegen die Deutsche Wohnen

Heute, am 2. Juni 2017, haben knapp 200 Mieterinnen und Mieter aus verschiedenen Berliner Bezirken vor dem Berliner Firmensitz der Deutsche Wohnen in der Mecklenburgischen Straße 57 gegen die Vermietungspraxis dieser Gesellschaft protestiert –  zeitgleich zur Aktionärsversammlung in Frankfurt. Organisiert hatte den Protest das neue Bündnis der Deutsche Wohnen MieterInnen. Viele der im Bündnis beteiligten [… weiter]

Mai 172017
 

Auf dem Frühlingsfest in der Lehrter Straße zum Tag der Städtebauförderung am 13. Mai 2017 drehte Kapitän Kiez nach langer Pause mal wieder eine Folge von Moabit TV. Ingrid Thorius, Sedanur Karaca, Asmir Hadzibeganovic, Susanne Torka und Django befragt er nach ihren Zukunftswünschen für Moabit. Wie könnte es anders sein: soziale Gerechtigkeit, hohe Mieten und [… weiter]

Feb 162017
 
Milieuschutz – keine zu hohen Erwartungen!

Mit etwa 90 Teilnehmerinnen und Teilnehmern war die Heilandskirche in Moabit gut gefüllt, als das Bezirksamt Mitte Anfang Februar zur Informationsveranstaltung über die beiden Moabiter Milieuschutzgebiete einlud. Nach etwa 40 Minuten Powerpoint-Vorträgen zu den notwendigen Gebietsuntersuchungen vor Einführung des Milieuschutzes, zu den geltenden Antrags- und Genehmigungsverfahren und zur Arbeit der Mieterberatung, die in den hinteren [… weiter]

Feb 012017
 

… war der Titel eines Stadtgesprächs beim Moabiter Ratschlag e.V. im Stadtschloss Moabit am 1. Dezember 2016 (hier die Einladung). Mit vorbereitet haben diese Veranstaltung verschiedene Mieterinitiativen, soziale Träger und eine Flüchtlingshilfeorganisation: Mieter*innen der Calvinstraße 21, der Beusselstraße 52 und 43, Unterstützer*innen des Wohnungslosenhauses in der Berlichingenstraße 12, der Runde Tisch gegen Gentrifizierung in Moabit, [… weiter]

Jan 152017
 

Am Sonnabend, dem 14.1.2016, hat der Regierende Bürgermeister Berlins die Stadtentwicklungssenatorin aufgefordert, Staatssekretär Dr. Andrej Holm zu entlassen. Diese Vorgehensweise ist eine Bankrotterklärung für Rot-Rot-Grün in Berlin. Die letzten Wochen haben deutlich gemacht, dass nicht nur die Stadtgesellschaft, sondern auch die Koalition sehr unterschiedliche Einschätzung der Personalie Holm gibt. Mit einer Basta-Entscheidung ignoriert Müller diese [… weiter]

Dez 162016
 

Wir fordern den neuen Senat eindringlich auf, an Andrej Holm festzuhalten. Andrej Holm steht nicht nur wegen seiner Stasivergangenheit in der Kritik, er wird vor allem so stark angegriffen, weil er für mieten- und wohnungspolitische Postionen steht, die von einer breiten stadtpolitischen Bewegung geteilt werden. 1) Wir kennen Andrej Holm als sachlich und äußerst kompetent. [… weiter]